Besuch bei Software-Spezialist CURSOR AG

Wirtschaft7. Juli 2017

FDP-Fraktionsvorsitzender René Rock und FDP-Vizepräsident des Hessischen Langtags Wolfgang Greilich bei Software-Spezialist CURSOR AG – Innovationskraft von mittelständischen IT-Unternehmen Grundlage für erfolgreiche Digitalisierung

  • Cursor Software AG in Gießen als Vorbild für Weg vom Start-Up zur Aktiengesellschaft
  • Politik braucht Dialog mit agiler Wirtschaft für Gestaltung der Zukunft
  • Wirtschaft als Schulfach, Nachwuchsförderung, Bürokratieabbau zentrale Themen

GIEßEN – Auf seiner Sommertour durch Hessen hat der Vorsitzende der FDP-Fraktion im Hessischen Landtag zusammen mit Wolfgang Greilich, FDP, MdL und Vizepräsident des Hessischen Landtags, Mario Klotzsche, Referent FDP-Fraktion im Hessischen Landtag, Dennis Pucher, Vorsitzender FDP Kreisverband Gießen und Mitglied im Landesvorstand Hessen, und Manuela Giorgis, stellv. Ortsvorsitzende Gießen , das Gießener IT-Unternehmen CURSOR Software AG besucht. Gegründet 1987 vom Vorstandsvorsitzenden Thomas Rühl, bietet das Unternehmen heute mit mehr als 100 Mitarbeitern Software und Beratung für das Kunden (CRM) und Geschäftsprozessmanagement (BPM). Zusammen mit den Vorständen Stefan-Markus Escher und Jürgen Topp präsentierte Rühl eine beeindruckende Unternehmensgeschichte vom Start-Up zum erfolgreichen mittelständischen IT-Unternehmen. Mit mehr als 50 % Kunden in der Energiewirtschaft gehört CURSOR zu jenen Unternehmen, die die Digitalisierung von Geschäfts- und Beziehungsprozessen mit großem Know-how vorantreiben.

René Rock unterstrich die Bedeutung eines kontinuierlichen Dialogs zwischen Politik und Wirtschaft. „Eine echte Wirtschaftspolitik ist heute wichtiger denn je. Und dazu müssen wir wissen, welche politischen Rahmenbedingungen die Unternehmen in ihrer Entwicklung positiv beeinflussen können“, sagte Rock. Er unterstützte die Forderungen von Thomas Rühl, in der Schule das Fach Wirtschaft zu unterrichten und positiv zu belegen, Bürokratie für Unternehmen abzubauen und die Förderung von gut ausgebildetem Nachwuchs auch für kleine und mittelständische Unternehmen sicherzustellen. „Die FDP wird die großen Themen Demografie, Globalisierung und Digitalisierung gezielt angehen. Dazu gehört es, der Bildung eine neue Bedeutung zu geben, geeignete Zuwanderung zu ermöglichen und durch Digitalisierung Prozesse umfassend zu verbessern. Dazu brauchen wir die Innovationskraft von Unternehmen wie der CURSOR AG“