Digitalisierung ist Grundvoraussetzung für weiteren Wohlstand

DigitalesWirtschaft2. Dezember 2019

Im Gespräch mit der VhU

  • René Rock, Vorsitzender der Fraktion der Freien Demokraten im Hessischen Landtag im Austausch mit der Vereinigung der hessischen Unternehmerverbände
  • Soziale Marktwirtschaft für die Zukunft stärken
  • Technologieoffenheit wichtig für Energieversorgung und Klimaschutz

WIESBADEN– René ROCK, Vorsitzender der Fraktion der Freien Demokraten im Hessischen Landtag, hat sich am 2. Dezember 2019 in einem Gespräch mit Dirk Pollert, Hauptgeschäftsführer der Vereinigung der Hessischen Unternehmerverbände, in einem Gespräch zu Digitalisierung, Künstlicher Intelligenz und möglichen Wachstumsstrategien für Hessen ausgetauscht.

„So, wie wir in der Fraktion 4.0 der Freien Demokraten im Hessischen Landtag Dialog-Räume für Kreativität, Selbstbestimmung, Chancen, Teilhabe und gegenseitigen Respekt schaffen, so, wie wir Qualität durch Transparenz erreichen, können wir auch Demokratie und sozialer Marktwirtschaft für die Zukunft neue Kraft geben“, unterstrich Rock. „Wenn wir bürgerzentriert, statt landtagszentriert arbeiten, wenn wir durch eine Digitalisierungs- und KI-Strategie neue Wettbewerbs- und Wachstumsmöglichkeiten für Wirtschaft und Gesellschaft ermöglichen, dann können wir für Freiheit, Selbstbestimmung und Teilhabe, also die Kernanliegen einer liberalen Gesellschaft, eine solide Grundlage schaffen“.

„Wir brauchen ein neues Tempo für Deutschland, Hessen und die Region FrankfurtRheinMain“, unterstrich Rock. „Ich habe Sorge, dass die Strömungen, denen es eigentlich um eine völlig andere Gesellschaft geht, wichtige Themen wie den Klimaschutz missbrauchen, um aus Herausforderungen Notstände mit allen demokratiefeindlichen Konsequenzen zu machen.“

„In der Mischung aus Struktur- und Konjunkturwandel, die wir heute erleben, brauchen die Menschen in Wirtschaft und Gesellschaft Technologieoffenheit, Mut und Entschlossenheit, statt Weltuntergangsstimmung und Verbote. Die Freien Demokraten wollen eine realistische Strategie, wie wir den Klimaschutz vernünftig erreichen, ohne Wohlstand und Natur zu zerstören. Wir müssen anwendungsorientierte Digitalisierung und Künstliche Intelligenz in die Praxis bringen, um international wettbewerbsfähig zu bleiben“, waren sich Rock und Pollert einig.

Rock ergänzte: „Wir fordern, sich endlich um das für Hessen wichtige wirtschaftliche Zentrum FrankfurtRheinMain zu kümmern. Was ist mit dem Finanzplatz Frankfurt, wie sieht die Zukunft der Messe aus, wer kümmert sich aktiv um die Zukunft des Flughafens und der ansässigen Chemie- und Automobilindustrie? Wir haben es mit einer Landesregierung zu tun, die nicht wachsen will und die Digitalisierung verschläft.“