Smarte Welt muss Mehrwert haben

Digitales11. November 2019

Digitalisierung in Kreis, Stadt und Land
ROCK: Smarte Welt muss Mehrwert haben

  • Verbindung von Sensorik mit Long Range WANs liefert Messdaten
  • Konkrete Anwendungsgebiete in den Kommunen
  • Pilotprojekte in Bereichen wie der Pflege wünschenswert

WIESBADEN –René ROCK, Vorsitzender der Fraktion der Freien Demokraten im Hessischen Landtag, hat am 8. November 2019 mit einem Vertreter des Karlsruher Start-Ups Smart City Solutions die technischen Anwendungsfelder diskutiert, die Long Range Wide Area Networks einer intelligenten Sensorik bei Messaufgaben ermöglichen.

„Es ist für mich faszinierend, wie die Digitalisierung von Infrastrukturen, z.B. in Kommunen oder von Energieversorgern, auch in kleinsten Anwendungsbereichen präzise Mess- und Kontrollaufgaben ermöglicht, sagte Rock. „Wir Freie Demokraten sind sehr daran interessiert, wie sich diese Funktechnologie für die Datenübertragung im Internet der Dinge in Verbindung mit intelligenten Sensoren für die Messung von Daten und Werten auf große Dienstleistungsbereiche wie z.B. der Pflege übertragen lässt. Wenn Kommunen von zuverlässigen Messwerten in vielen Bereichen oder einer Fernsteuerung der Beleuchtung profitieren, welchen Mehrwert könnte dies z.B. in der Pflege bringen? Hier könnten Datenmessung und Zustandsüberwachung die Pflegekräfte von technischen Aufgaben befreien und wieder mehr Zeit für die menschliche Zuwendung ermöglichen. Pilotprojekte dieser Art wären wünschenswert.“