SPD-Kita-Gesetz

Arbeit & SozialesBildung & SchuleFamilie & Kinder13. Dezember 2017

WIESBADEN – Anlässlich der heutigen Einbringung des SPD-Gesetzentwurfs für ein Gesetz zur Chancengleichheit und Qualitätsverbesserung in der frühkindlichen Bildung erklärte René ROCK, Vorsitzender und sozialpolitischer Sprecher der FDP-Fraktion im Hessischen Landtag: „Gut gemeint ist nicht gleich gut gemacht. Die Finanzierung des SPD-Konzepts, das die komplette Abschaffung der Kita-Gebühren vorsieht, steht auf ziemlich wackeligen Beinen. Ohne eine helfende Hand lässt sich so kaum ein Weg bestreiten. Wir wollen die Kinder in den Mittelpunkt stellen und sie in ihrer Entwicklung unterstützen und fördern, indem wir ihnen die bestmögliche Betreuung und Bildung ermöglichen. Allein in den Jahren 2018/19 wollen wir 300 Millionen Euro zur Verfügung stellen, um ausreichend Kita-Plätze zu schaffen und Erzieher auszubilden und einzustellen. Sind all diese Schritte umgesetzt, dann können wir das Ziel der Gebührenfreistellung angehen. So bekommt jedes Kind von Anfang an die gleichen Chancen.“