Vorgetäuschte Sicherheitskontrollen im AKW Biblis

Energie15. April 2016

Anlässlich der Berichte über fehlende bzw. vorgetäuschte Kontrollen in den AKWs Biblis und Philippsburg erklärte René ROCK, Obmann im UNA 19/1 und energiepolitischer Sprecher der FDP-Fraktion im Hessischen Landtag:

„Die Informationspolitik der schwarz-grünen Landesregierung ist auch in diesem Zusammenhang äußerst dürftig – genau wie wir es ja bereits vom Innenminister kennen. Wir hätten erwartet, dass über ein solches Vorkommnis im ULA berichtet wird, insbesondere wenn die Ministerin darüber bereits fast ein Jahr Bescheid wusste. Da spielt es auch keine Rolle, dass es sich nicht um ein „meldepflichtiges Ereignis“ handelt. Früher haben die Grünen bei Themen wie diesen mehr Sensibilität an den Tag gelegt.“